Sie befinden sich hier:

43. Fußballturnier „Aktion Mensch“ zugunsten der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück

07.09.2017

Mit geballten Kräften wurde das 43. Fußballturnier im Pottebruch Stadion in Fürstenau zum vollen Erfolg.

Ein Erfolg für die Fußballteams und die ausrichtende HpH war das 43. Fußballturnier "Aktion Mensch"

Der Auftritt von Klangwerk - die Werkstattband gehörte zu den zahlreichen Höhepunkten der Veranstaltung.

"Aktion-Mensch-Turnier-Urgesteine" Helmut Mathlage und Karl-Heinz Keuter beim Spendensammeln sowie Hubert Diers (HpH-Vorstandsmitglied).

Auktionator: Josef Sall.

Mit geballten Kräften wurde das 43. Fußballturnier im Pottebruch Stadion in Fürstenau zum vollen Erfolg. Die HpH richtete das Turnier in diesem Jahr anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums mit tatkräftiger Unterstützung der Spielvereinigung Fürstenau aus. Die Spielvereinigung stellte nicht nur die Anlage und das Sport-Equipment kostenfrei zur Verfügung sondern packte an allen Ecken und Enden mit an. Neben dem Sport standen vor allem die starke Gemeinschaft und der Spaß für die Teilnehmer und Zuschauer im Mittelpunkt. Insgesamt spielten neun Hobby-Mannschaften um den begehrten Wanderpokal.

Das Benefizturnier wurde von vielen Spiel- und Sportangeboten über den Spielfeldrand hinaus begleitet. Für Kinder gab es einen Bewegungsparcours und viele weitere lustige Geschicklichkeitsspiele. „Das Turnier heute zeichnet sich durch Inklusion aus. Die HpH nutzt die Gelegenheit, um auch mit Bewohnern und Klienten die Veranstaltung zu besuchen“, erklärt Petra Böske, Abteilungsleiterin Spenden und Sport der HpH. Zusätzlich zum Benefizturnier fand ein Wettbewerb der F-Jugend-Mannschaften statt. So wurde die Spielfläche den ganzen Tag bespielt und es gab immer etwas zu gucken.

Eines der vielen Höhepunkte der Veranstaltung war der Auftritt der Werkstattband Klangwerk, die eigens zu diesem Anlass ein neues Lied eingeübt hatten. Olli Borg, Multiinstrumentalist und zurzeit Bassist der Band, hat das Lied komponiert. Die Spendenfreude war an diesem sonnigen Samstag groß, über 1.800€ wurden für die „Aktion Mensch“ gesammelt. Die Vereine und Hooby-Mannschaften aber auch die zahlreichen Zuschauer spendeten großzügig. Durch verschiedene Spendenaktionen wie dem Spendenkelch und einer Auktion machte das Geben Spaß. Seit 1974 wurden mit dieser Veranstaltung über 55.000 € für die HpH gesammelt.

Am Ende setzte sich Andervenne gegen Settrup mit 1:0 durch und gewann den Wanderpokal. Er wurde von Vorstand Hubert Diers, Geschäftsführer der HpH Guido Uhl und Abteilungsleiterin Spenden und Sport Petra Böske übergeben. Das nächste Turnier wird der Bürgerschützenverein Fürstenau ausrichten.