Sie befinden sich hier:

Autismus-Therapie in der Praxis

12.06.2017

Drei Therapeutinnen und Therapeuten sind mit Artikeln im neuen Sachbuch vertreten.

Die Autismus-Therapie ist ein facettenreiches Feld, in dem aktuell viel geforscht wird. Im neu erschienen Sachbuch "Autismus-Therapie in der Praxis", herausgegeben von Barbara Rittmann und Wolfgang Rickert-Bolg, sind Artikel von den drei Therapeutinnen und Therapeuten Renate Wahrmund, Kathrin Mack und Heinz Heit aus dem Autismus Therapie Zentrum in Bersenbrück enthalten.

Das Buch gibt einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Autismus-Therapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Facettenreich und anhand zahlreicher Falldarstellungen werden einzel und gruppentherapeutische Methoden der Autismus-Therapiezentren in Deutschland dargestellt. Sie verbinden sich zu einem multimodalen therapeutischen Handeln auf einer klaren ethischen Grundlage. Darüber hinaus werden wichtige Praktiken der Arbeit mit dem Schul-, Familien- und Arbeitsumfeld geschildert. Ergänzend beschreibt eine Betroffene mit Asperger-Syndrom ihre Erfahrungen mit der Diagnose und Versorgungssituation für Erwachsene. Eine rechtliche Einordnung der Autismus-Therapie, die Fachkräften und Eltern aufzeigt, auf welche Grundlagen sie sich bei der Beantragung der Therapie beziehen können, rundet die Artikelsammlung ab. Bei den Autoren des Bandes handelt es sich ausnahmslos um erfahrene Autismus-Experten.

Das Buch ist 2017 im Kohlhammer-Verlag erschienen und kostet 39€.

ISBN 978-3-17-033048-1