Sie befinden sich hier:

Däumchen drehen – Keine Hände, keine Langeweile

25.08.2016

Die Stiftung der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück lädt am 30.8.16 ein zu einem humorvollen Abend mit Rainer Schmidt im Bramscher Bahnhof

Rainer Schmidt aus Bonn ist Pfarrer, Kabarettist und ehemaliger Tischtennis-Profi. Eine ungewöhnliche Kombination für jemanden, der ohne Unterarme und mit einem verkürzten Oberschenkel zur Welt gekommen ist. Durch seinen offenen und unkomplizierten Umgang mit diesen Beeinträchtigungen schafft er es, Berührungsängste abzubauen und Tabus anzusprechen – denn man darf auch über Behinderung lachen. Der Umgang mit Grenzen kann stark machen, dafür ist Rainer Schmidt ein lebendes Beispiel. Freuen dürfen sich die Besucher auf einen unterhaltsamen Abend, an dem Inklusion aus persönlicher Perspektive ohne erhobenen Zeigefinger erklärt wird.

Beginn : 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

Ort: Bramscher Bahnhof, Bahnhofstraße 7, 49565 Bramsche

Eintritt: 12 € (Vorverkauf: 10 €) Karten sind erhältlich in den Sinn und Spiel Läden in Bramsche und Bersenbrück, im Kiosk am Bramscher Bahnhof und in der Kreissparkasse Bersenbrück.