Sie befinden sich hier:

Eine eigene Hüpfburg für das Haus An der Möhringsburg

29.08.2017

Das Haus An der Möhringsburg beherbergt drei Wohngruppen mit jeweils sechs Bewohnern sowie eine kleine Betriebsstätte. Hier finden Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung im erwerbsfähigen oder Seniorenalter ein Zuhause. Speziell Menschen mit hohem Hilfebedarf, insbesondere mit einer Störung aus dem Autismus-Spektrum, fühlen sich hier gut aufgehoben. Ein gesichertes Gelände bietet eine große Wiese für den teilweise hohen Bewegungsdrang der Bewohner. Um auch bei Regen oder im Winter ein sicheres Bewegungsangebot zu bieten, wurde mit Hilfe der Stiftung eine große Hüpfburg angeschafft. Diese kann sowohl innen als auch außen leicht aufgebaut werden und lässt sich auf diese Weise gut in die festen Tagesstrukturen eingliedern. Die Hüpfburg bietet durch die weichen Wände eine hohe Bewegungsfreiheit bei niedrigstem Verletzungsrisiko und den Bewohnern macht das Hüpfen einfach Spaß. Durch diese Anschaffung konnte das Leben der Bewohner des Hauses An der Möhringsburg ganz konkret verbessert werden. Für Anschaffungen wie diese bedarf es einer sehr guten Kenntnis der Lebenssituationen der Bewohner.