Sie befinden sich hier:

Fachtag zur Autismus Therapie im Bramscher Bahnhof

08.08.2017

Der Fachtag wurde vom Autismus Therapie Zentrum der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück ausgerichtet.

Bärbel Thierau, Leiterin des ATZ, moderierte den Fachtag.

„Was macht dich froh?“ Antworten auf diese Frage wurden im Vorfeld von Klienten des ATZ beantwortet.

Prof. Dr. Georg Theunissen über die Verhältnisse von Menschen mit Autismus mit ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt.

Über 100 Zuhörer fanden sich im Bramscher Bahnhof ein, um Fachvorträgen der renommierten Autismus-Experten Frau Dr. Christine Preißmann und Herrn Prof. Dr. Georg Theunissen beizuwohnen. Begleitet wurde die Veranstaltung von einer Kunstausstellung der ansässigen Kunstwerkstatt sowie einem Büchertisch zum Thema Autismus. Der Fachtag wurde vom Autismus Therapie Zentrum der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück (HpH) ausgerichtet.

Am vergangenen Freitag fand in der Wandelhalle des Bramscher Bahnhofs ein Fachtag des Autismus Therapie Zentrums der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück statt. Über 100 Zuhörer, darunter Fachärzte, Lehrer, Schulassistenten Therapeuten, Eltern und Betroffene, trafen zu diesem Anlass zusammen und tauschten sich in lockerer Atmosphäre aus. „Seit 36 Jahren verbessert das Fachteam des Autismus Therapie Zentrums die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben unserer Klienten. Diese Hilfe ist weiterhin dringend notwendig und benötigt Menschen, die sich Zeit nehmen, Fragen stellen und zuhören, Erfahrung haben und das Netzwerk in der Autismus Therapie pflegen“, so Bärbel Thierau, Leiterin des Autismus Therapie Zentrums der HpH. So sei man sehr glücklich über die beiden hochkarätigen Referenten des Fachtages.

Den Anfang machte Prof. Dr. Georg Theunissen einer der bekanntesten und führenden Heil- oder Sonderpädagogen im deutschsprachigen Raum, Lehrstuhl für Geistigbehindertenpädagogik und Pädagogik bei Autismus an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In seinem Vortrag mit dem Titel „Autismus verstehen - Außen- und Innensichten“ sprach er über die Verhältnisse von Menschen mit Autismus mit ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt. Dr. Christine Preißmann, Ärztin in der psychiatrischen Fachklinik des Zentrums für Autismus-Kompetenz in Hannover und Autorin mehrerer Fachbücher, widmete sich in Ihrem Vortrag „Glück und Lebenszufriedenheit für Menschen mit Autismus“ der erfolgreichen Lebensgestaltung für Menschen mit Asperger-Syndrom.

Eine Kunstaustellung der Bilder von Klienten der Kunstwerkstatt Bramscher Bahnhof sowie ein Büchertisch mit Fachliteratur zum Thema Autismus bildete den Rahmen des Fachtages. Darunter auch das aktuell erschienene Fachbuch „Autismus-Therapie in der Praxis“ des Kohlhammer-Verlags, in dem drei Beiträge von Therapeuten des Autismus Therapie Zentrums der HpH veröffentlicht wurden. Bärbel Thierau gibt sich am Ende der Veranstaltung sehr zufrieden: „Für das Wohl unserer Klienten ist der Austausch der Therapeuten und anderer Fachleute ungemein wichtig. Mit unserem offenen Forum heute haben wir dazu beigetragen, uns deutschlandweit noch besser zu vernetzen. Die Vorträge haben uns einen spannenden Einblick in die Arbeit der beiden Autismus-Autoren gegeben, der einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.“