Sie befinden sich hier:

Fairplay und gute Stimmung beim 41. Fußballturnier „Aktion Mensch“ zugunsten der HpH

24.08.2015

Eine beachtenswerte Ausdauer und Spielfreude legten beim traditionellen Fußballturnier „Aktion Mensch“ für Hobbymannschaften unsere Spieler/innen an den Tag

Trotz Dauerregens stürmten und verteidigten die Werkstätten-Sportler um Trainer und Betreuer Werner Sander unermüdlich und schafften es immer wieder, den Ball ins gegnerische Tor zu schießen. Gegen das Team des Schützenvereins Höne errangen die Bersenbrücker Fußballer sogar einen verdienten Sieg. Aufgrund des Torverhältnisses reichte es am Ende nach einem Sieg und vier Niederlagen jedoch nicht für eine vordere Turnierplatzierung.

„Wir haben toll gespielt. Und das trotz des zeitweise starken Dauerregens“, war Werner Sander zufrieden mit den Leistungen der Mannschaft. Dieses bestätigte auch Hubert Diers, Mitglied des HpH-Vorstandes, der gemeinsam mit Petra Böske, Abteilungsleiterin Spenden / Sport, während des Turniers das HpH-Team anfeuerte. Beteiligt an der Veranstaltung waren außerdem der Schützenverein Fürstenau, Schützenverein Höne, Schützenverein Handrup, TC Menslage und der Heimatverein Settrup.

Das Fußballturnier Aktion Mensch wurde zum 41. Mal ausgetragen. Der Erlös kommt seit Jahren der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück zugute. Bislang wurden über 52.000 € Spenden durch diese Sport-Veranstaltung gesammelt. Ausrichter war in diesem Jahr der Heimatverein Settrup, der die Veranstaltung auf der Anlage am Heimathaus hervorragend organisiert hatte und in bewährter Weise für das Wohl der Aktiven und der Besucher sorgte. Schade, dass der Dauerregen viele Gäste abhielt, das Turnier zu besuchen. Die Stimmung war trotzdem auf dem Spielfeld und am Spielfeldrand von guter Laune und Spendenfreudigkeit geprägt. Ganz hoch im Kurs stand vor allem die sportliche Fairness. Unter anderem unterstützte nach dem verletzungsbedingten Ausfall eines HpH-Spielers spontan der TC Menslage das Team mit aktiven Spielern.

 

Foto: Jürgen Schwietert

Text: Petra Böske