Sie befinden sich hier:

Film: Ein Tag an der Paul-Moor-Schule

15.01.2018

Unser Erklärfilm zeigt die Besonderheiten der Tagesbildungsstätte.

Ein Erklärfilm bringt komplexe Themen einfach und verständlich auf den Punkt. Im Rahmen des Projektes „Wissen leicht gemacht“ sollen so verschiedene Themen und Zusammenhänge aus unterschiedlichen Bereichen der Heilpädagogischen Hilfe erklärt werden. Der erste Film zeigt uns einen Einblick in die Paul-Moor-Schule und macht deutlich, was genau das Besondere an der Tagesbildungsstätte ist.

Der Erklärfilm ist auf der HpH-Internetseite zu finden.

Die Schüler Benjamin, Merit, Tom und Lena nehmen den Zuschauer mit durch ihren Schulalltag und zeigen, wo und wie sie lernen. Die Angebote in der Paul-Moor-Schule sind vielfältig. Anhand der Schüler sieht man in dem Film, wie individuell der Stundenplan auf jeden einzelnen abgestimmt ist.

An der Paul-Moor-Schule lernen Kinder, die eine besondere Förderung brauchen. Deswegen sind die Klassen auch kleiner als gewöhnlich und es sind mehr Lehrkräfte im Einsatz. Im Klassenzimmer finden der Unterricht, sowie andere gemeinschaftliche Aktivitäten statt.

Neben dem Unterricht in der Klasse, gibt es auch kleine Lerngruppen oder gezielte Einzelförderung, z.B. in Mathe oder Deutsch. An der Paul-Moor-Schule werden vielfältige begleitende Maßnahmen angeboten. Egal ob Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Sehförderung, Autismus Therapie oder das Gespräch mit einem Schulpsychologen – die Vielfalt und die spezielle Förderung für jeden Schüler wird in den Mittelpunkt gestellt.

Die Paul-Moor-Schule arbeitet außerdem mit Einrichtungen und Schulen aus der Region zusammen. Im Film werden einige Kooperationen und Projekte gezeigt. Das Angebot ist vielfältig und neben langjährigen Kooperationen kommen jedes Jahr neue Aktionen dazu. Am Ende des Films wird deutlich: An der Paul-Moor-Schule können sich alle Schüler persönlich entfalten und entwickeln. 

Illustrationen: IDsell Text: Christina Runnebaum