Sie befinden sich hier:

„Gemeinsam über Tellerränder blicken“

24.10.2017

Interkulturelles Kochen und gemeinsames Essen im Kinderzentrum Bersenbrück

„Wo liegt eigentlich Albanien?“ In herzlicher und offener Atmosphäre lernten Kinder, Eltern und Mitarbeiter vielfältige Kulturen, Sitten, Gebräuche und Essgewohnheiten anderer Länder kennen.

Ob individuell, kulturell, religiös, vegetarisch oder vegan ausgerichtet: Essen verbindet und fördert gegenseitiges Kennenlernen, Verstehen, Akzeptanz, Gemeinschaft und Geselligkeit.

Bunt, vielfältig, gesund und gemeinsam erleben - im Kinderzentrum Bersenbrück spielt das Essen und Trinken eine wichtige Rolle. Zusammen am Tisch sitzen und gemeinsam frühstücken oder die Mittagsmahlzeit verputzen: Durch solche regelmäßigen Rituale lernen die Kinder kulinarische und interkulturelle Vielfalt kennen.

Kinder und Familien aus ganz unterschiedlichen Kulturen fühlen sich in Bersenbrücks Kinderzentrum wohl. Diese Vielfalt inspirierte das Kollegium dazu, einmal über den eigenen Tellerrand zu blicken und genauer zu lernen, wie Menschen aus anderen Kulturen und Ländern dieser Welt kochen und essen.

Zu einer ersten Länderreise, der weitere folgen werden, waren daher alle Kinder mit ihren Eltern ins Kinderzentrum eingeladen worden, um Gerichte aus verschiedenen Ländern zu kochen, die unterschiedlichen Kulturen, Bräuche, Rituale, Essgewohnheiten, Gewürze, Feste, Kleidung, Tänze und Musik kennenzulernen und darüber gemeinsam, auch in Form von Geschichten, ins Gespräch zu kommen.

Mit weiteren gemeinsam ausgewählten Gerichten und Geschichten aus Polen, Albanien und Russland im Reisekoffer, freut sich das Team des Kinderzentrums Bersenbrück auf weitere Länderreisen mit den Familien am 26.10. und am 2.11.2017 jeweils von 16-18 Uhr in der Ravensbergstraße 13a.