Sie befinden sich hier:

Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück feierte Richtfest für das neue Appartementhaus in Fürstenau

03.05.2016

Acht neue Wohnungen entstehen als Antwort auf Wohnraumanfragen

In Fürstenau sind die ersten Erdarbeiten angelaufen für den Bau eines neuen Appartementhauses der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück (HpH). Errichtet wird ein Gebäude in dem acht Wohnungen entstehen, die eine Größe von 35 bis 40qm haben. Vier dieser Wohnungen sind behindertengerecht ausgestattet. Im November dieses Jahres sind die Wohnungen bezugsfertig.

„Die Anfragen nach Wohnraum, gerade für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Für den durch die HpH betreuten Personenkreis ist es spürbar schwieriger geworden, adäquaten Wohnraum zu finden“, so HpH-Bereichsleiter Wohnen und Leben Wolfgang Vorwerk.

An verschiedenen Orten im Altkreis Bersenbrück unterhält die HpH mittlerweile über 60 Wohnungen, die an Klienten der ambulanten Wohnassistenz vermietet werden. Auch die Begleitung der Mieter des neuen Appartementhauses in Fürstenau übernimmt die Ambulante Wohnassistenz der HpH. Diese bietet unter anderem Unterstützung bei der Organisation des Alltags, der eigenverantwortlichen Führung des Haushaltes, aber auch beim Aufbau und der Pflege von sozialen Kontakten. Ziel ist es, gemeinsam mit dem Klienten, zunächst alle benötigten Unterstützungsmöglichkeiten zusammenzustellen und sie zum Einsatz zu bringen, um diese dann innerhalb des Betreuungsverlaufes, wenn möglich, stetig zu reduzieren.

Bei Interesse an der Anmietung eine der neuen Wohnungen beantwortet Bereichsleiter Wolfgang Vorwerk, Email: Vorwerk@hph-bsb.de, Tel: 05439 / 9449-92, gern alle Fragen.

Text: Claudia Casamento

Bild: Pixabay