Sie befinden sich hier:

Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück und Stadt Bramsche wollen Kooperation ausbauen

18.05.2015

Am Montag, den 11. Mai hatten sich Bürgermeister Heiner Pahlmann und Wirtschaftsförderer Klaus Sandhaus mit Hartmut Baar, Bereichsleiter Berufliche Rehabilitation bei der HpH, zu einem Ortstermin verabredet.

Die Rehabilitationswerkstatt in Bramsche war bewusst als Treffpunkt gewählt worden: Zum einen, weil diese Einrichtung selbst vielen Bramschern gar nicht bekannt ist. Zum anderen, weil dort Florian Schuhmacher als Mitarbeiter der HpH Bersenbrück tätig ist. Der engagierte junge Mann hatte als Vorsitzender des Werkstattrats, der mit einem Betriebsrat vergleichbar ist, Heiner Pahlmann auf einer Info-Veranstaltung angesprochen und zu einem Gespräch in „seine“ Werkstatt in Bramsche eingeladen.

Pahlmann nutzte die Gelegenheit gern, um Hartmut Baar kennenzulernen und mit ihm und Klaus Sandhaus zukünftige Wege des Kooperationsausbaus zwischen HpH und Stadt Bramsche zu erörtern. Baar unterstrich, dass die HpH ein großes Interesse daran habe, in Bramsche, „der größten Stadt unseres Einzugsgebietes“, stärker vertreten zu sein.

Insbesondere die vielfältigen Möglichkeiten für Bramscher Betriebe, mit der HpH zusammenzuarbeiten bzw. auch externe Mitarbeiter der HpH in ihren Unternehmen zu beschäftigen, waren Thema der Runde. Eva Hinne, im Sozialdienst der HpH tätig, erläuterte anschaulich, wie gut die derzeitigen Kooperationen funktionieren und welche Chancen gerade die Arbeitsplätze außerhalb der Werkstätten für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter bieten.

Bei einem Rundgang durch die Werkstatt, in der zum Beispiel Lattenroste für diverse namhafte Hersteller gefertigt werden, kamen die Gäste auch ins Gespräch mit den Angestellten. So berichtete eine langjährige Mitarbeiterin der Buchbinderei davon, in naher Zukunft ihre externe Gesellenprüfung als Handbuchbinderin in Angriff nehmen zu wollen.

Pahlmann und Sandhaus zeigten sich sehr beeindruckt von der Vielfalt der angebotenen Dienstleistungen und dem Engagement der Mitarbeiter. Mit Hartmut Baar waren sie sich schnell einig, sich über die derzeit angedachten Projekte regelmäßig und kontinuierlich auszutauschen. Zudem wird sich die HpH beim nächsten Gesprächsforum Wirtschaft vorstellen und insbesondere das Modell der externen Arbeitsplätze erläutern.

Kontakt:
Stadt Bramsche
Dorit Barz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Referentin des Bürgermeisters

Hasestraße 11
49565 Bramsche

Telefon 05461 / 83 103
Mobil 0152 / 08 889 991
Fax 05461 / 9 327 103

dorit.barz@remove-this.stadt-bramsche.de
www.bramsche.de