Sie befinden sich hier:

Schul-Sommerfest der Paul-Moor-Schule mit inklusivem Triathlon, „Run & Fun“, etabliert sich weiterhin in Bersenbrück

21.06.2018

Hier geht's zum Video mit den schönsten Bildern des Tages

Viele Menschen hören das Wort „Triathlon“ und denken dabei gleich an Leistungssport, hartes Training und große Distanzen, die zurückgelegt werden müssen. Dass die Teilnahme am Triathlon wirklich für jeden zu schaffen ist, wollte das Team der Paul-Moor-Schule mit Schulleiter Axel Wichmann an der Spitze mit ihrer Veranstaltung „Run & Fun“ erneut unter Beweis stellen. Diese fand am Sonntag, den 17.6.2018 zum zweiten Mal statt.

Guido Uhl, Geschäftsführer der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück, eröffnete mit Samtgemeinde Bürgermeister Dr. Baier die Veranstaltung und gab die Startschüsse für verschiedene Wettbewerbe. Er beobachtete: „Wir haben uns über alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefreut, die mit uns das ‘Abenteuer Triathlon‘ eingegangen sind. Sich dieser, für viele, neuen Sportart zu öffnen, die Scheu zu überwinden und einfach mitzumachen, ist ja schon auch mutig.“

Axel Wichmann, Schulleiter der Paul-Moor-Schule, erklärt weiter: „Auch unsere Sponsoren zeigten ein beispielhaftes Engagement, das weit über die finanzielle Unterstützung des Events hinausging. Neben der großen Hilfe im organisatorischen Bereich, konnten wir sogar Sponsoren-Teams beim Triathlon als Staffel teilnehmen sehen! Das hat uns natürlich sehr gefreut.“ Für die jüngeren Teilnehmer fanden wieder der beliebte „Bambini-Lauf“ und das Laufrad-Rennen statt.

Neben dem sportlichen Angebot wurden auch die Möglichkeiten, die Paul-Moor-Schule als Unterrichtsort kennenzulernen, deutlich ausgebaut. So standen den Besuchern eine Vielzahl an Unterrichts- und Gemeinschaftsräumen zur Besichtigung offen. Die Veranstaltung bekam dadurch noch zusätzlich den Charakter eines „Tags der Offenen Tür“. Ein besonderes Highlight des Unterhaltungsprogramms für die ganze Familie war neben den beliebten „Waterballs“, überdimensionale Gummiballhüllen, in die Kinder krabbeln und in ihnen übers Wasser schweben konnten, auch der sogenannte „Bungee-Run“. Die Attraktion hat Ähnlichkeit mit dem bekannten Bungee-Jumping, nur dass die Kinder – gesichert am Gummiband- in die horizontale Richtung rennen. Ein Riesenspaß für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen! Die mit viel Liebe erstellten Kuchen und Torten sowie Köstlichkeiten vom Grill wurden als Ausgleich zu so viel Sportlichkeit sehr gerne genossen. Auch die weiterhin beliebten Programmpunkte wie die Tombola, oder der Spiele- und Geschicklichkeitsparcours im Garten der Schule waren durchgehend gut besucht.

Das Run & Fun Konzept, eine Mischung aus inklusivem Schul-Sommerfest und anspruchsvoller Sportveranstaltung für jeden, geht also auf und wird auch im nächsten Jahr fortgesetzt.