Sie befinden sich hier:

Weeser Sport übergibt Spende an HpH

20.11.2017

Die HpH erhält für ihre Arbeit mit Menschen mit Förderbedarf 5.500 € von der Gruppe Weeser Sport.

Einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.500 € überreichte Weeser Sport an den Vorstandsvorsitzender der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück, Karl-Heinz Schnebel (6.v.r.), und Geschäftsführer Guido Uhl (links).

Verantwortungsbewusstsein ist tief verankert im Handeln und Tun der Gruppe Weeser Sport. Nicht nur wenn es darum geht, mit der Ausrichtung und Organisation der Sommernachtsfete mit Beachvolleyballturnier gemeinnützige Anliegen zu unterstützen. Auch der Einsatz und die Zweck entsprechende Verwendung ihrer Spenden ist den ehrenamtlich Engagierten aus Weese und Umgebung wichtig. Dieses wurde im Verlauf der diesjährigen Spendenübergabe an die Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück deutlich, die für ihre Arbeit mit Menschen mit Förderbedarf 5.500 € entgegen nehmen durfte.

HpH-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Schnebel und Geschäftsführer Guido Uhl dankten dem Weeser Sport für das seit 2004 währende Engagement, das nicht nur wegen der großzügigen finanziellen Unterstützung hohe Bedeutung habe für die HpH. Es seien auch die Verlässlichkeit und die Verbundenheit, die die jungen Menschen und die gesamte Weeser-Region mit ihren jährlichen Aktionen unterstreichen, die für die Vergangenheit und die Zukunft überaus wertvoll seien, hob Karl-Heinz Schnebel im Verlauf des Besuches im Beruflichen Rehabilitationszentrum für Menschen mit neurologischen Erkrankungen bzw. Schädel-/Hirnverletzungen in Bersenbrück hervor.

Welche Entwicklungschancen Personen mit Förderbedarf dank derartiger wirkungsvoller Unterstützung geboten werden können, erläuterten anschaulich während einer Besichtigung der einzelnen Förderbereiche im Beruflichen Rehabilitationszentrum Einrichtungsleiter Volker Meinberg und Christoph Hirtz, Berufspädagogische Fachkraft. Ebenso freute sich Gaby Markus, HpH-Bereichsleiterin Vorschulische Bildung, über die diesjährige finanzielle Zuwendung, die zum Teil für Bewegungsmaterialien in den neuen Kindergartengruppen in Fürstenau eingesetzt wird.

Der Weeser Sport zeigte sich interessiert und aufgeschlossen für die HpH-Verwendungsvorschläge und hob dankend das Engagement der Firma bema und der Familien Berens/Koopmann und Hülsmann, aller Spender und Sponsoren sowie die aktive ehrenamtliche Theken-Unterstützung von HpH-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern bei der diesjährigen Sommernachtsfete hervor.

  Foto und Text: Petra Böske