Sie befinden sich hier:

Willkommen im Grand Hotel Vegas

24.04.2015

HpH Bersenbrück verzaubert die Region mit unvergesslichem Musical-Erlebnis

Ein Hauch der  großen weiten Welt wird am 11. September 2015 das Publikum in der Artland Arena Quakenbrück verzaubern:  Über 150 Tänzer und Sänger aus der Region sorgen dann für ein Musical-Erlebnis der ganz besonderen Art. Die Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück (HpH) präsentiert mit Unterstützung der Patsy und Michael Hull Foundation e.V. das Ergebnis eines dreijährigen inklusiven Tanz-Projektes. „Willkommen im Grand Hotel Vega$“ so lautet der Titel  der furiosen Bühnen-Show, die ab 19:30 Uhr vor 2.000 Zuschauern gezeigt wird.

Menschen mit Beeinträchtigungen die Möglichkeit zu geben, über Tanzen und Singen ihr kreatives und künstlerisches Potential zu nutzen und zu entfalten, ist das zentrale Ziel dieses ungewöhnlichen Projektes. Seit 2013 werden die Akteure mit unterschiedlichen körperlichen, geistigen und kulturellen Voraussetzungen von Tanzlehrern, -pädagogen, Gesangslehrern, Choreographen, Physiotherapeuten und Übungsleitern an verschiedenen Standorten und in einzelnen Gruppen intensiv geschult.

Inspiriert durch ihre Mitwirkung bei publikumswirksamen inklusiven Musical-Aufführungen  der Patsy und Michael Hull Foundation in den vergangenen Jahren , entwickelten Dr. Axel Kreutzer, HpH-Bereichsleiter schulische Förderung, und Petra Böske, HpH-Abteilungsleiterin Spenden / Sport, mit Unterstützung der bekannten Tanz- und Musical-Expertin Patsy Krogull-Hull ein eigenständiges inklusives Projekt.  Gestützt auf vielschichtige Zielsetzungen, die die Förderung von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen unterstützen, wurde im Jahr 2012 ein Vorhaben entwickelt, das auch Aktion Mensch überzeugte, die das dreijährige Projekt mit knapp 170.000 € fördert.

,,Die teilnehmenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sind im Verlauf der vergangenen intensiven Trainings-Stunden selbstbewusster, spontaner geworden. Sie stärken gleichzeitig ihre Kompetenzen in lebenspraktischen Bereichen“, betont Dr. Axel Kreutzer, Leiter der Paul-Moor-Schule.  Bis zu viermal pro Woche trainieren die Tänzerinnen  und Tänzer. Mit dabei auch mehrere Teilnehmer/innen aus  der Paul-Moor-Schule und den Bersenbrücker Gemeinnützigen Werkstätten. Das Training bringt ihnen weit mehr, als nur den kurzen Ruhm eines schönen Auftritts vor großem Publikum. ,,Das macht jedes Mal wieder Spaß“, sagt unter anderem Diane Droll,  frühere Paul-Moor-Schülerin und jetzt beschäftigt in den Bersenbrücker Gemeinnützigen Werkstätten.  Unter Anleitung von Patsy Hull-Krogull und Guido Niermann, dem Choreographen und Autor des Stückes, und weiteren professionellen Tanzlehrern hat sie sich mit großem Spaß weiter entwickelt. Das hebt das Selbstbewusstsein.

Und genau darum geht es den Organisatoren und Musical-Veranstaltern. ,,Wir möchten durch Tanz, Gesang und Bewegung die Stärken unserer  Schüler und Erwachsenen ausprägen“, betont der Leiter der Paul-Moor-Schule, Dr. Axel Kreutzer. Wie ernst ihm das ist, unterstreicht er durch sein Engagement: Er ist  nicht nur Musical-Projektleiter sondern auch einer der Darsteller in „Willkommen im Grand Hotel Vegas“ und als solcher für seine Schüler ein großes Vorbild.

Dass das große inklusive Kulturerlebnis von der HpH veranstaltet wird, ist für alle Beteiligten ein Novum. ,,Die Zuschauer werden staunen über die herausragenden Leistungen, die die Akteure mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam auf der Bühne präsentieren“, verspricht  Petra Böske.

Zunächst jedoch stehen die Trainings-Endetappen mit intensiven Übungseinheiten, Zusammenführung der einzelnen Gruppen zu einem großen Musical-Ensemble und gemeinsamen Bühnen-Proben auf dem Programm. Und der Wunsch, das Projekt und die Aufführung am 11. September begeistert die Menschen weit über die Grenzen von  Bersenbrück und Quakenbrück hinaus.

Kontakt und Karten-Vorbestellungen (Eintritt 25,- € , ermäßigt 18,- €):
Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück, Petra Böske, sport@remove-this.hph-bsb.de, Tel.: 05439 9449 93.


Autorin: Christine Saemann
Foto: Patsy&Michael Hull Foundation