Gegenseitiges Kennenlernen

Wer neu zu uns in die Werkstatt kommt, beginnt zunächst für drei Monate im Eingangsverfahren. Dort lernen wir uns ausführlich kennen. Wir stellen gemeinsam Interessen und Stärken fest und ermitteln die vorhandenen oder noch zu entwickelnden Fertigkeiten sowie die persönlichen Kompetenzen des Interessenten anhand qualifizierter Testverfahren und Praktika in unterschiedlichen Arbeitsbereichen. Hierauf aufbauend erfolgen die gemeinsame Förderplanung und die Förderung der ermittelten Fertigkeiten im Berufsbildungsbereich oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Berufliche Bildung und Integration
Berufliche Bildung und Integration