Sie befinden sich hier:

Inklusive Teilhabe am Arbeitsmarkt

Initiative Inklusion (Berufsvorbereitung)

Mit der „Initiative Inklusion“ wollen wir erreichen, dass immer mehr Menschen mit Behinderung die Chance auf Ausbildung und Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen. Ganz im Sinne einer inklusiven Teilhabe am Arbeitsleben wollen und sollen sie Seite an Seite mit nicht behinderten Menschen arbeiten.

Damit dieses gelingt, durchlaufen Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf innerhalb der beiden letzten Schuljahre ein berufliches Orientierungsverfahren. Dieses hat das Ziel, durch frühzeitige und umfassende Berufsorientierung die Chancen auf eine Ausbildung oder Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu erhöhen. Zum Orientierungsverfahren gehören Bausteine wie Kompetenzanalyse und Kompetenzförderung sowie die Organisation, Durchführung und Auswertung von Praktika - vorrangig auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Zudem die Begleitung des Überganges in das Arbeitsleben.