Neue Perspektiven für Menschen mit neurologischen Schädigungen

Im beruflichen Rehabilitationszentrum  der Reha Aktiv Bersenbrück werden Menschen mit erworbenen neurologischen Schädigungen individuell gefördert und auf die Praxis des Arbeitslebens vorbereitet. Ziel ist eine erfolgreiche Eingliederung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt, in Beruf, Schule, Ausbildung oder Studium.

Neurologische berufliche Rehabilitation (Phase F)

In unsere Einrichtungen kommen Menschen im erwerbsfähigen Alter, die nach einem Unfall oder einem neurologischen Krankheitsprozess unter den Folgen einer hirnorganischen Schädigung leiden. Beispiele hierfür sind:

  • Schädelhirntrauma
  • Hirninfarkt und -blutung
  • Cerebraler Hypoxie
  • SAB (Subarachnoidalblutungen)
  • Neubildungen am Gehirn
  • Entzündliche Erkrankungen des Gehirns und seiner Häute sowie andere neurologische Erkrankungen

Im neurologischen Pflegezentrum werden Menschen individuell betreut, gefördert und gepflegt, die nach einem Aufenthalt in einer medizinischen Rehabilitationsklinik der Phasen B/C weiterhin einen erhöhten Pflege- und Förderbedarf haben.