Zum Inhalt springen

Bilden. Vermitteln. Begleiten.

Aktiv sein, eine sinnvolle Beschäftigung ausüben. Leistungsfähig sein. Kolleginnen und Kollegen treffen, gemeinsam im Team arbeiten. Bei Talente steht nicht die Einschränkung, sondern der Mensch im Vordergrund. Deshalb unterstützen wir so individuell, persönlich und ganzheitlich – damit Sie schnell den Arbeitsplatz finden, der zu Ihnen passt. 

Unser persönliches Angebot für Sie

Mit uns können Sie viel erreichen. Sie können sich auf dem ersten Arbeitsmarkt erproben. Wir helfen Ihnen bei Ihrer Bewerbung und bei den Vorstellungsgesprächen. Wir erstellen mit Ihnen gemeinsam einen persönlichen Eingliederungsplan, der zu Ihnen passt. Bei einigen führt dieser Schritt in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Andere arbeiten langfristig auf einem Außenarbeitsplatz. Aber auch die Rückkehr in die Werkstatt, an den alten oder einen neuen Arbeitsplatz, ist immer und jederzeit möglich.

Vielfältige Arbeitsplätze

Wir bieten Praktikums- und Arbeitsplätze in der Landwirtschaft, Altenpflege, Kindergärten, Industrie und Handwerk, Gartenbau, Einzelhandel, Büros und Verwaltung.


Anfahrt und Öffnungszeiten

Talente-der Fachdienst für berufliche Integration im Bramscher Bahnhof

Bahnhofstr. 7
49565 Bramsche

Mo – Do: 8.00 – 16.00 Uhr, freitags von 8.00 – 14.30 Uhr

Kontakt

Natalie Hettwer
Talente - der Fachdienst für Berufliche Integration

Tel.: 05461 70859-24
Mobil: 0170 6366090
Hettwer@remove-this.HpH-bsb.de

Werner Kenning 
Jobcoach

Tel. 05461 70859-27
Kenning@hph-bsb.de

Meike Korfage 
Pädagogischer Fachdienst

Tel. 05461 70859 24
korfage@remove-this.hph-bsb.de 

Berthold Kleine-Kuhlmann 
Jobcoach

Tel. 05461 70859-25
kl-kuhlmann@hph-bsb.de​​​​​​

Rainer Ortbrink 
Außenarbeitsgruppe, Jobcoach

Tel. 05431 90060-18
ortbrink@remove-this.hph-bsb.de 


Informationen für Unternehmen

Sie möchten als Unternehmen mit Talente zusammenarbeiten?

Unser Angebot für Sie:

  • Wir bieten Ihnen hoch motivierte Mitarbeiter, die zu Ihrem Unternehmen passen, zumeist lernen Sie die Teilnehmer zunächst über ein Praktikum kennen.
  • Wir koordinieren die individuelle Weiterbildung des Mitarbeiters entsprechend Ihrer betrieblichen Erfordernisse.
  • Sie erhalten von uns Informationen über Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung (z.B. Budget für Arbeit) und der behindertengerechten Gestaltung des Arbeitsplatzes.
  • Unsere Job Coaches unterstützen Sie in allen Belangen.

Informationen für interessierte Teilnehmer*innen

Sie interessieren sich für Talente?

Hier finden Sie unsere Angebote der beruflichen Orientierung und Qualifizierung in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes

Wenn Ihnen für eine Vermittlung in ein Arbeitsverhältnis noch berufliche Erfahrungen und Kenntnisse fehlen und Sie sich erst durch Praktika orientieren und weiterentwickeln möchten, haben wir dafür geeignete Angebote, die so genannte Ambulante Berufsbildung, die Maßnahme "Unterstützte Beschäftigung" oder das Integrationspraktikum

 


Unterstützte Beschäftigung

Ihr Weg in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis

Die Maßnahme "Unterstützte Beschäftigung" ist eine 24-monatige berufliche Orientierungs- und Qualifizierungsphase, die in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes stattfindet. Ziel ist die Erlangung eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses. Die Maßnahme kommt für diejenigen Menschen mit Behinderung in Frage, deren Leistungsfähigkeit zu hoch für die Werkstatt für behinderte Menschen ist, deren behinderungsbedingte Einschränkungen jedoch auch keine Ausbildungsfähigkeit oder Vermittlungsmöglichkeit ohne vorherige Orientierung und Qualifizierung erwarten lassen.

Diese Maßnahme gliedert sich in drei Phasen:

• Feststellung des individuellen Unterstützungsbedarfs, Akquise grundsätzlich geeigneter Arbeitsplätze, betriebliche Erprobung (Einstiegsphase)

• Unterstützte Einarbeitung und Qualifizierung zur Schaffung eines passenden Arbeitsplatzes (Qualifizierungsphase)

• Festigung des Arbeitsplatzes mit dem Ziel einer dauerhaften Beschäftigung im Betrieb (Stabilisierungsphase) Für die Teilnahme ist eine Zuweisung des zuständigen Rehabilitationsträgers erforderlich.

Dies ist in der Regel - bei Schulabgänger/innen stets - die Berufsberatung Reha/SB der Agentur für Arbeit.


Ambulante Berufsbildung im Betrieb und in der Berufsschule

Die Ambulante Berufsbildung ist ein Angebot an Personen, die eine Empfehlung in das sogenannte Eingangsverfahren und den Berufsbildungsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) haben. Insbesondere sind dies SchulabgängerInnen. Hier bieten wir Menschen mit Behinderung eine Unterstützung bei der Orientierung und Qualifizierung in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes.

Die Ambulante Berufsbildung dauert maximal 24 Monate. Während dieser Zeit wird Ausbildungs- oder Übergangsgeld bezahlt, ebenso Essen- und Fahrtgeld. An einem Tag in der Woche findet Berufschulunterricht statt.


Integrationspraktikum

Das Integrationspraktikum kommt für Personen in Frage, die zuvor bereits in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) waren oder sind. Mit dem Integrationspraktikum bieten wir die Möglichkeit, sich mit entsprechender Unterstützung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu erproben und Erfahrungen zu sammeln. Voraussetzung ist eine Empfehlung bzw. Berechtigung für den Arbeitsbereich in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Hierfür ist ein Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (SGB XII) erforderlich.


Berufsbegleitung

Generell bieten wir nach dem Abschluss eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatzes fortführend eine Berufsbegleitung an. Diese zielt darauf ab, das bestehende Arbeitsverhältnis dauerhaft zu sichern und bietet Beratung und Information gleichberechtigt für den Menschen mit Behinderung und seinen Arbeitgeber. Finanziert werden kann dies über das Budget für Arbeit. Anspruchsberechtigt hierfür sind Menschen mit Behinderungen, die einen Anspruch auf Leistungen des Arbeitsbereichs in einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen haben.


Weitere Informationen

Flyer und Materialien zum Download

Zurück zum Seitenanfang