Sie befinden sich hier:

Wir arbeiten nach dem Orientierungsplan des Niedersächsischen Kultusministeriums für Bildung und Erziehung im Elementarbereich Niedersächsischer Tageseinrichtungen.

In unseren Kindergärten setzt sich eine Gruppe als sogenannte Stammgruppe zusammen, in der bis zu vier Kinder mit Integrationsstatus bei 18 Kindern von zwei pädagogischen Fachkräften und einer zusätzlichen heilpädagogischen Fachkraft begleitet und gefördert werden. Maximal liegt die Gruppengröße bei 25 Kindern.

Da die Heilpädagogische Hilfe sich für Inklusion, also die gemeinsame Betreuung und Förderung von Kindern mit und ohne Behinderung im Regelbereich einsetzt, streben wir im Kindergarten möglichst viele inklusive Strukturen an.

Wir bieten Raum für viele Lerneffekte durch das gezielte und offene Miteinander unterschiedlicher Kinder.

• Der Kindergarten ist in der Regel von Montag bis Freitag von 7:30 bis 15:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Eltern eine jeweils individuelle Zeit buchen.

• Die Gebühren, Öffnungszeiten und Sonderöffnungszeiten richten sich nach der Beitragsstaffel der jeweiligen Samtgemeinde. Entsprechende Anträge sind in jeder Einrichtung erhältlich.

• Ein Mittagessen wird täglich angeboten.

• Das letzte Jahr vor der Schule ist gebührenfrei und die Kosten der Beiträge für Kinder mit Integrations-status werden vom zuständigen Sozialhilfeträger übernommen. Hier sind wir bei der Beantragung gerne behilflich.

Hier finden Sie alle Informationen auf einen Blick.

Die Qualität gestaltet und sichert in jedem Kindergarten ein multiprofessionelles Fachteam – hier sind unterschiedliche Persönlichkeiten und Fachlichkeiten vertreten. Eltern und Familien gehören nach unserem Verständnis zum Fachteam dazu. Sie sind die besten Experten für ihre Kinder.

Integrationskindergarten