Sie befinden sich hier:

Integration in den Klassenverbund

Integration in den Klassenverbund

Eltern wünschen sich für ihr Kind eine Schule, in der ihr Kind Spaß am Lernen hat und die die Stärken und Schwächen ihres Kindes berücksichtigt. Wenn Kinder in besonderer Weise beeinträchtigt sind, benötigen sie auch besondere Unterstützung.

Für diese Kinder ist der Besuch einer Regelschule mit einer Schulassistenz möglich. Sie hat das Ziel, das Kind beim Lernen zu unterstützen. Der Schulassistent /die Schulassistentin fördert die Integration des Schülers/ der Schülerin in die Klasse.

Die Leistung der Schulassistenz muss beim zuständigen Kostenträger (in der Regel der Landkreis) beantragt werden. Kommt der Landkreis zu dem Ergebnis, dass ein Bedarf vorliegt, übernimmt er die Kosten für die Hilfe. Der Landkreis spricht von Integrationshilfe. Das Kostenanerkenntnis ist meistens auf das Schuljahr bezogen. Ein Antrag auf die Kostenübernahme einer Schulassistenz kann für alle Kinder und Jugendlichen gestellt werden, die eine allgemeine oder berufsbildende Schule besuchen und die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen. Die Gesetzesgrundlage bilden § 53 SGB XII bzw. § 35a SGB VIII.