Sie befinden sich hier:

Grundlagen unserer schulischen Arbeit

Verbindliche Grundlage des Unterrichtes in der Paul-Moor-Schule ist das niedersächsische Kerncurriculum für den Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung".

  • Die Paul-Moor-Schule fördert schulisch, heilpädagogisch und therapeutisch.
  • Wir betrachten jeden Schüler als ein einzigartiges, zu respektierendes und Wert zu schätzenden Menschen, mit Würde und Begabungen ausgestattet und einem Recht auf Verständnis und Bildung.
  • Wir setzen bei den Stärken und Begabungen unserer Schüler/innen an, um ihre Freude am Lernen zu wecken, zu erhalten oder weiter zu entwickeln und Kräfte zu mobilisieren, die es ihnen ermöglichen, sich individuell zu entwickeln.
  • Wir arbeiten interdisziplinär nach einem ganzheitlichen, an der Persönlichkeit orientierten Konzept. Jeder Schüler hat seinen individuellen Stundenplan.
  • Wir legen großen Wert auf eine intensive Zusammenarbeit und Kommunikation intern mit den Kollegen und extern mit unseren Partnern: den Eltern, den Nachbarn, die HpH-Einrichtungen, den kooperierenden Schulen, den Städten, den Gemeinden und Behörden.
  • Wir machen unsere Arbeit transparent und befinden uns in einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen. Praktikums- und Hospitationsplätze stellen wir gerne zur Verfügung.
  • Wir überprüfen unsere Arbeit regelmäßig durch interne und externe Audits
    (im Rahmen des Qualitätsmanagements), werten die Ergebnisse aus und setzen kontinuierlich Verbesserungsvorschläge zur Qualitätssicherung und -steigerung um.
  • Wir nehmen an Fortbildungen und Supervisionen teil, um neue, wissenschaftlich fundierte therapeutische und pädagogische Ansätze und Methoden zu erlernen und anzubieten.
  • Ziel ist ein größtmögliches Maß an Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit sowie Integration / Inklusion in das gesellschaftliche Leben, ausgehend von dem geschützten Lebensraum Schule.