Zum Inhalt springen

Tagesstätte Brückenort

Menschen mit psychischer Beeinträchtigung haben in vielen Fällen Anspruch auf Eingliederungshilfe.

Unsere Tagesstätte ist eine (teilstationäre) Einrichtung für volljährige Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung vor dem Hintergrund der Förderung von Aktivität und Teilhabe an der Gesellschaft.

Von Montag bis Freitag wird den Teilnehmer*innen ermöglicht, ein täglich bis zu sechsstündiges Angebot in Anspruch zu nehmen, um hinsichtlich ihrer psychischen Stabilisierung Förderung und Unterstützung zu erhalten. Das kann in Form von ergotherapeutischen, pädagogischen aber auch hauswirtschaftlichen Angeboten erfolgen, welche individuell abgestimmt und durchgeführt werden. Ziel ist das Zurechtkommen mit den Anforderungen des selbstständigen Lebens in der Gesellschaft und die Überwindung bzw. Stabilisierung der psychischen Beeinträchtigung.


Was Sie wissen sollten, um teilzunehmen

Bei der Teilnahme in der Tagesstätte handelt es sich um ein freiwilliges Angebot. In dem Bemühen um eine passgenaue und nachhaltige Unterstützung, arbeiten wir gemeinsam anhand individueller Bedürfnisse und Anliegen ein individuelles Konzept auf Grundlage der Ziele der Bedarfsermittlung aus. Das gemeinsame Gespräch, ggf. unter Einbeziehung des unterstützenden Umfeldes, und das Festlegen persönlicher Prioritäten bilden das Grundgerüst für unsere gemeinsame Arbeit an der Entwicklung. Die darauf basierenden Ziele nehmen wir in regelmäßigen Abständen in den Blick und stimmen diese ggf. neu ab.

Wir gehen davon aus, dass bei psychischen Beeinträchtigungen Alltagsbewältigung und die darauf aufbauenden individuellen Ziele und Bedürfnisse von Menschen auf gestörten Beziehungen zu sich und ihrer Umwelt, insbesondere der menschlichen Umwelt beruhen. Folglich ist unsere Arbeit an der Gemeinschaft und die damit verbundene Beziehungsarbeit Grundlage unseres Zusammenkommens. Sozialraumorientierung als Schlüssel zur Selbstständigkeit in allen Lebensbereichen ist unsere Richtung.

Ein respektvoller, wertschätzender und fairer Umgang im Rahmen des Recovery-Ansatzes sind wesentliche Säulen unseres professionellen Handelns und gemeinsamen Tuns. Das Angebot der Tagesstätte ist dynamisch und entwickelt sich mit den trialogischen Erfahrungen  bedürfnis-, ressourcen- und ergebnisorientiert.

Interessenten müssen über eine grundlegende Kooperationsbereitschaft verfügen, das Angebot sinnvoll zu nutzen. Eine primäre Suchterkrankung oder akute Suizidgefährdung sind Ausschlusskriterien für die Teilnahme am Tagesstättenangebot. Ebenso besteht keine Eignung für Menschen bei denen primär eine geistige Behinderung vorliegt.



Was wir nutzerorientiert und individuell anbieten

  • Angebote zur Tagesstrukturierung (ind. Wochenplanerstellung)
  • Hilfen zum Erhalt oder Wiedergewinnung einer selbstständigen Lebensführung
  • Peer-Arbeit
  • Recovery, Empowerment und Salutogenese
  • Hilfestellungen bei der Bewältigung von Schwierigkeiten in der Gesellschaft
  • Strukturierte und entlastende Gespräche
  • Förderung von Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Unterstützung zur Vermeidung krankheitsbedingter Krisen
  • Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Belastungserprobungen in Form von Praktika und Ehrenämtern
  • Beratung und Vernetzung in Fragen der beruflichen Rehabilitation und Arbeitsvermittlung/ -förderung
  • Anbahnung von und Unterstützung bei Inanspruchnahme schulischer und beruflicher Ausbildung und Rehabilitation
  • Hilfestellung und Inanspruchnahme von Kontakt- und Freizeitmöglichkeiten
  • Unterstützung in Fragen der Hygiene, Ernährung, Krankheitsvorsorge und des sinnvollen Umgangs mit Geld
  • Unterstützung und Stärkung im Umgang mit behördlichen Angelegenheiten
  • Ergänzt wird die Arbeit durch die kooperative, einzelfallbezogene Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen aus dem Sozialraum

Die vorliegende Konzeption der Tagesstätte Brückenort unterliegt aufgrund laufender Weiterentwicklung durch Veränderung der Qualitätsansprüche und gesetzlicher Neuregelungen einem ständigen Wandel.

Für die finanzielle Übernahme dieser Leistung ist in der Regel der örtliche Sozialhilfeträger (regional: der Landkreis Osnabrück) zuständig.

Bedingung ist, dass das Vermögen oder das Einkommen unter der Freigrenze liegt. Ansonsten müssen die Kosten selbst übernommen werden.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns und vereinbaren ein Informationsgespräch.


Kontakt

Sönke Kerstingjohänner
Fachdienstleitung Gemeindepsychiatrie

Einrichtungsleitung Tagesstätte Brückenort

Telefon: 05461 7084737; 0160-7086566
kerstingjohaenner@hph-bsb.de

Anfahrt

Tagesstätte Brückenort
Brückenort 15
49565 Bramsche

Weitere Informationen

Flyer und Materialien zum Download

Zurück zum Seitenanfang