Zum Inhalt springen

Sie sind hier:


Willkommen im Praxisverbund Logopädie!

In unseren Praxen werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen therapiert. Die Behandlung beinhaltet die Untersuchung und Behandlung krankheitsbedingter Kommunikationsstörungen, aber auch Maßnahmen zur Prävention.

Logopädie kann als „Sprachtherapie“ übersetzt werden. Sie ist Teil der medizinischen Grundversorgung und wird vom Arzt verordnet. Das können sein:

  • Hausärzte
  • Neurologen
  • Internisten
  • Kinderärzte
  • Hals-Nasen-Ärzte mit spezieller Zusatzqualifikation
  • Phoniater bzw. Pädaudiologen
  • Kieferorthopäden und Zahnärzte

Die Behandlung umfasst die logopädische Befunderhebung, die Therapie und die Beratung. Nach ärztlicher Verordnung führen wir auch Hausbesuche durch. Bei zwingendem Therapiebedarf wie z.B. nach Operationen oder bei neurologischen Erkrankungen ist ein sofortiger Therapiebeginn gesichert.


Anfahrt und Öffnungszeiten

Liebigstraße 2, 49593 Bersenbrück

Elbestraße 1, 49565 Bramsche

Münsterstraße 29, 49565 Bramsche

Lange Straße 29a, 49610 Quakenbrück

Am Gültum 1, 49584 Fürstenau

Telefonische Erreichbarkeit Sekretariat: Mo-Fr: 7.00 – 11.00 Uhr
Kontakt

Kirsten Meyer
Leitung PV Logopädie

Tel. 05439-9418-0
kmeyer@remove-this.hph-bsb.de
praxisverbund@remove-this.hph-bsb.de


Angebote des Praxisverbund Logopädie

In unseren Praxen behandeln wir eine Vielzahl an logopädischen Therapiefeldern. Im Folgenden erhalten Sie nähere Informationen über ihre Erscheinungsformen und die passenden Behandlungsmöglichkeiten.


Logopädische Therapiefelder Kinder und Jugendliche

  • Sprachstörungen bzw. verzögerte oder unübliche Sprachentwicklung
  • Stottern
  • Poltern
  • Myofunktionelle (mundmotorische) Störungen
  • Auffälligkeiten in der auditiven Verarbeitung

In unserem Downloadbereich finden Sie mehr über die Erscheinungsformen und die Behandlungsmöglichkeiten der genannten Therapiefelder.


Logopädische Therapiefelder Erwachsene

  • Aphasie (Sprachstörung oder - Verlust  nach neurologischen Erkrankungen)
  • Dysarthrie (Gestörte Beweglichkeit / Bewegungssteuerung der Sprechmuskulatur nach neurologischen Erkrankungen)
  • Dysphagie (Schluckstörungen)
  • Dysphonien (Stimmstörungen)
  • Stottern

In unserem Downloadbereich finden Sie mehr über die Erscheinungsformen und die Behandlungsmöglichkeiten der genannten Therapiefelder.



Zurück zum Seitenanfang